junoma logo weiß

Beraten

Kindern und Jugendlichen den Rücken stärken

Krisen, Ängste und Nöte von Kindern und Jugendlichen kennen keine Wartezeit. Neben der Mail-Beratung bieten wir Kindern und Jugendlichen bundesweit mehrmals wöchentlich in der Chat-Beratung die Möglichkeit, sich live bei einem*er Online-Berater*in zu melden. Um unser Beratungsangebot 24/7 zur Verfügung stellen zu können, bauen wir unser Berater*innen-Team deutschlandweit stetig aus. 

Wen suchen wir?

Unser Anspruch

Die Generation Z gehört in einem besonders hohen Maße zu den sogenannten „Digital Natives“. Sie wachsen von Geburt an in einer digitalen Welt auf. 24 Stunden online vernetzt zu sein und virtuelle und persönliche Kontakte als gleichwertig anzusehen, ist für sie selbstverständlich. Wir wollen daher ein professionelles Online-Beratungsangebot bieten, das sich eng am technischen Zeitgeist und dem User*innenverhalten unserer jungen Ratsuchenden orientiert – und das schon seit über 20 Jahren. Der Ausbau und die stetige Optimierung unserer Beratungsplattform sind uns daher sehr wichtig.  

Und noch etwas zeichnet uns aus: Unsere ehrenamtlichen Online-Berater*innen sind geschulte Fachkräfte und Expert*innen aus dem psychologischen oder sozialpädagogischen Berufsfeld.

Was solltest Du mitbringen?

Du passt perfekt zu uns, wenn Du Dich etwa drei Stunden wöchentlich engagieren möchtest und bereits erste Beratungserfahrung mitbringst.  

Du solltest über einen akademischen Abschluss in Psychologie oder Sozialpädagogik (mindestens Bachelor) und/oder einen vergleichbaren Abschluss mit einer Zusatzausbildung z.B. in systemischer Beratung verfügen. 

Wir wünschen uns, dass Du eine wertschätzende, neugierige und ressourcenorientierte Haltung mitbringst und Dich auch in schwierigen Beratungssituationen nicht aus der Ruhe bringen lässt. Du solltest Dir über die Chancen und Grenzen der Online-Beratung bewusst sein. Wir arbeiten lösungsorientiert und leisten Hilfe zur Selbsthilfe. 

Wichtig ist darüber hinaus, dass Du Freude am Schreiben hast sowie die Fähigkeit besitzt, Dich den sprachlichen Möglichkeiten der Ratsuchenden anzupassen.  

Die Beratungstätigkeit ist ehrenamtlich und erfolgt von Zuhause. 

Möglichkeit zum Praktikum

Unsere Fachleitung führt in Zusammenarbeit mit dem Team der Qualitätssicherung regelmäßige Qualitätschecks durch. Die Qualitätssicherung erleichtert die frühzeitige Erkennung von Hürden und Schwierigkeiten bei der Ausübung der Beratung und liefert Anknüpfungspunkte für das Online-Coaching. Zudem kann Nachschulungs- und Fortbildungsbedarf eruiert werden.

Es ist möglich, studienbegleitend bei uns Praktikumsstunden als Online-Berater*in für das Master-Studium in Psychologie zu sammeln. Hierbei können wir Begleitung, jedoch keine engmaschige Betreuung, bieten – daher kläre bitte die Voraussetzungen dafür mit deiner Hochschule. Es stehen Dir aber, wie all unseren Berater*innen, einige Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung, über die Du im nächsten Abschnitt mehr erfährst. 

Was bieten wir Dir? ​

Flexibilität

Deinen zeitlichen Einsatz setzt Du selbstständig und flexibel um. Du kannst unsere Ratsuchenden ortsunabhängig und jederzeit beraten.

Je nach Kapazitäten kannst Du Dich viele Stunden pro Woche für uns engagieren oder nach Rücksprache auch zeitweise pausieren.

Coaching und Fortbildung

Zu Beginn der ehrenamtlichen Beratungstätigkeit nimmst Du an einem Einführungs-Workshop teil, in welchem Dir die Besonderheiten der Online-Beratung anhand von Theorie sowie konkreten Beispielen vermittelt werden und die Einarbeitung in die Nutzung der Beratungsplattform erfolgt.

Du wirst fortlaufend durch Coaching via Mail oder telefonisch und Online-Supervision sowie Workshops und Fortbildungen zu Schwerpunktthemen wie Umgang mit krisenhaften Beratungssituationen begleitet. Seit Mai 2021 kann JugendNotmail ein speziell geschultes Suizidpräventionsteam einsetzen, dessen Aufgabe es ist, Dich zu Beratungen mit Suizidgedanken zu coachen. Auch für Fragen rund um das Thema Kinderschutz gibt es spezielle Ansprechpartner*innen.

Qualitätssicherung

Unsere Fachleitung führt in Zusammenarbeit mit dem Team der Qualitätssicherung regelmäßige Qualitätschecks durch. Die Qualitätssicherung erleichtert die frühzeitige Erkennung von Hürden und Schwierigkeiten bei der Ausübung der Beratung und liefert Anknüpfungspunkte für das Online-Coaching. Zudem kann Nachschulungs- und Fortbildungsbedarf eruiert werden.

Qualitätssicherung

Marita Oeming-Schill Qualitätssicherung JugendNotmail

Marita Oeming-Schill

QUALITÄTSSICHERUNG BERATUNG

Kathrin Weitzel Qualitätssicherung JugendNotmail

Kathrin Weitzel

QUALITÄTSSICHERUNG BERATUNG

Peter von Schlieben c Peter von Schlieben 1 300x217 1 | JugendNotmail/KJSH-Stiftung

Peter v. Schlieben-Troschke

SUPERVISION & FORTBILDUNG

Jeannine Lewicki Qualitätssicherung JugendNotmail

Jeannine Lewicki

QUALITÄTSSICHERUNG BERATUNG

Haben wir Dich überzeugt? Großartig, dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung über unser Bewerbungsformular: 

Motivationsschreiben(PDF):
Lebenslauf(PDF):
Qualifikationsnachweis(PDF):

Solltest Du noch weitere Fragen zur Tätigkeit als ehrenamtliche*r Berater*in haben, wende Dich gerne an unseren Ehrenamtskoordinator oder wirf einen Blick in unsere FAQs. 

Dirk JugendNotmail Teammitglied

Dirk Lücken

SACHBEARBEITUNG & EHRENAMTSKOORDINATION

Wir freuen uns auf Deine Unterstützung

Du hast Lust uns in einem anderen Bereich ehrenamtlich zu untersützen? Wir freuen uns auf Dich!

1. Muss ich einen Abschluss in Psychologie oder Sozialpädagogik haben, um bei JugendNotmail als Online-Berater*in anzufangen?

Um die Qualität der Online-Beratung zu sichern, ist es uns wichtig, dass unsere Berater*innen über ausreichend Erfahrung und notwendige Expertise verfügen, um die eingehenden Notmails zuverlässig und kompetent zu beantworten. Wir setzen daher mindestens einen Bachelor-Abschluss in Psychologie, Sozialer Arbeit oder einem ähnlichen Studiengang voraus. Es ist auch möglich, dass Du durch entsprechende Beratungserfahrung und/oder Zusatzausbildung auch mit einem anderen Abschluss über genügend Expertise verfügst. Wenn Dich die Tätigkeit in der Online-Beratung interessiert und Du Dir nicht sicher bist, ob Deine Vorbildung ausreichend ist, melde Dich doch einfach bei uns und wir prüfen im Einzelfall, ob wir uns eine Zusammenarbeit mit Dir vorstellen können.

2. Gibt es bei euch auch Telefon-Beratung?

Nein, wir sind eine Online-Beratungsstelle, die ausschließlich per Mail oder Chat berät.

3. Wo schicke ich meine Bewerbung hin?

Am besten füllst Du einfach das Bewerbungsformular aus.

4. Was sollten meine Bewerbungsunterlagen beinhalten?

Es ist ausreichend, wenn Du uns Deinen Lebenslauf, Dein Motivationsschreiben und einen Qualifikationsnachweis des akademischen Abschlusses über das Bewerbungsformular zukommen lässt. Falls nach Erhalt Deiner Bewerbung weitere Unterlagen benötigt werden sollten, melden wir uns bei Dir.

5. Ich habe mich beworben, wie geht es nun weiter?

Nachdem Deine Bewerbung bei uns eingetroffen ist, schreiben wir Dir in den darauffolgenden Tagen eine Mail. Wenn Dein Profil zu uns passt, laden wir Dich zu einem unserer nächsten Online-Einführungsworkshops ein. Anschließend bekommst Du u.a. den Vertrag zugeschickt. Sobald dieser unterschrieben wieder bei uns eingetroffen ist, bekommst Du einen Benutzernamen und den Zugriff auf unsere Beratungsplattform und es kann losgehen. Deine ersten Mails werden durch ein Coaching-Verfahren begleitet. Wir freuen uns auf Dich!

6. Wie läuft so ein Einführungsworkshop ab?

Der Online-Workshop findet in Gruppen von bis zu zehn Teilnehmenden an zwei halben Tagen statt. Wir möchten Dich kennenlernen und Dir unsere Beratungsplattform näher vorstellen. Anschließend beschäftigen wir uns mit den Grundlagen und der Anwendung der ressourcen- und lösungsorientierten Mail-Beratung und besprechen Möglichkeiten, wie eine erste Antwortmail verfasst werden kann.

7. Wird es eine Person geben, an die ich mich wenden kann, wenn mich Mails von Jugendlichen überfordern?

Für Deine ersten Beratungskontakte bekommst Du unsere Fachleitung an die Seite gestellt. Diese kannst du auch im Weiteren immer wieder um Unterstützung bitten. Zudem stehen Dir verschiedenen Themen-Coaches als Unterstützung zur Verfügung. Es gibt außerdem regelmäßige moderierte Intervisionstreffen, Supervision und Fortbildungen, an denen Du teilnehmen kannst.

8. Findet eine Qualitätssicherung der Online-Beratung statt?

Eine Qualitätssicherung findet fortlaufend durch unser QS-Team statt.

9. Wie oft finden Fortbildungen für die ehrenamtlichen Berater*innen statt?

Unsere Fortbildungen finden momentan alle ein bis zwei Monate zu verschiedenen Themen statt (i.d.R. online).

10. Wie kann ich Chat-Berater*in werden?

Du bewirbst dich zunächst, wie oben beschrieben, als Online-Berater*in bei uns. Nach dem Workshop und dem Erstcoaching in der Mail-Beratung kannst Du ein zusätzliches Modul zur Einzelchat-Beratung absolvieren, welches etwa alle zwei bis drei Monate angeboten wird. Danach kannst Du uns – zusätzlich oder ausschließlich – bei unserer Chat-Beratung unterstützen.

11. Bekomme ich als Online-Berater*in bei JugendNotmail Gehalt?

Nein, die Tätigkeit als Online-Berater*in erfolgt auf ehrenamtlicher Basis.

12. Kann ich mir die Tätigkeit in der Online-Beratung als Praktikum anrechnen lassen?

Ja, die Tätigkeit als Online-Berater*in können wir Dir gerne als Praktikum bescheinigen. Hierbei können wir Begleitung, jedoch keine engmaschige Betreuung, bieten – daher kläre bitte die Voraussetzungen dafür mit Deiner Hochschule. Es stehen Dir aber, wie all unseren Berater*innen, einige Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung (siehe FAQ Fragen 7-9).

13. Wie werden die Stunden für mich als Praktikant*in berechnet?

Für jede Mail, die Du schreibst, bekommst Du eine Stunde angerechnet.

Für jeden Einzelchat bekommst Du die Dauer des Chats angerechnet. Wenn Du zwei Chats parallel machst, bekommst Du jeweils die Dauer der Chats angerechnet. Mehr als zwei Chats parallel können wir aus Qualitätsgründen nicht berechnen.

Es gibt auch auf anderen Wegen die Möglichkeit, Stunden zu sammeln. Bei Interesse melde Dich gerne bei unserer Fachleitung.

14. Bekomme ich als Ehrenamtliche*r nach Beendigung eine Bescheinigung?

Ja, gerne stellen wir Dir nach Beendigung Deiner ehrenamtlichen Mitarbeit eine Bescheinigung aus - wende Dich dafür einfach an unsere Ehrenamtskoordination.