Partner

Unterstützer

Ohne Unterstützung von guten Partnern geht es nicht. Sie unterstützen uns mit Ihrem Know-how in Marketing und Kommunikation, finanziellen Zuwendungen oder auch bei der Weiterentwicklung unseres Beratungsangebotes. Unsere Partner helfen uns dabei unsere Vision umzusetzen und unsere Mission zu erfüllen. Wir können immer auf ihre Unterstützung zählen. 

Unsere Schirmfrau Deborah Kaufmann

Schauspielerin Deborah Kaufmann, bekannt aus der Netflix-Serie „Dark“, ist unsere Schirmfrau.

Deborah Kaufmann über ihr Engagement als Schirmfrau: “Es ist mir ein Bedürfnis, mein Glück und meine Energie zu teilen. Denn ich weiß aus eigener Erfahrung, was es bedeutet Hilfe zu bekommen, wenn man sich schwach fühlt.“

JugendNotmail Schirmfrau Deborah Kaufmann

Förderer

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert unsere Online-Beratung seit Juli 2020 und trägt damit maßgeblich dazu bei, unser Beratungsangebot zukunftsfähig zu machen.

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie fördert seit 2016 das Regionalisierungsprojekt www.jugendnotmail.berlin, um Berliner Kindern und Jugendlichen ein spezifisches Online-Beratungsangebot anzubieten.

Dank der Unterstützung des Jugendamtes Steglitz-Zehlendorf dürfen wir die wunderbaren Büroräume im Rathaus Wannsee nutzen. 

Die Förderung durch 24guteTaten e.V. finanziert unser Suizidpräventionsteam sowie gezielte Öffentlichkeitsarbeit, die zur Entstigmatisierung und Aufklärung beitragen soll. 

Der Allianz Kinderhilfsfonds Berlin/Leipzig e.V. hat die Entwicklung einer Web-Applikation unterstützt.

Die Deutsche Bahn Stiftung fördert den Aufbau eines psychosozialen Beratungsangebotes für geflüchtete, ukrainische Kinder und Jugendliche.

JugendNotmail und die Internationale Organisation für Migration (IOM) haben sich zusammengetan, um Kinder und Jugendliche aus der Ukraine durch psychologische Beratungsangebote zu unterstützen.

Kooperationspartner

Die international tätige Wirtschaftskanzlei Hengeler Mueller unterstützt uns seit mehreren Jahren mit unentgeltlicher Rechtsberatung im Rahmen ihrer Pro Bono-Aktivitäten.

Dank der zusätzlichen pro bono Unterstützung durch die Kreativagentur Lauthals konnten wir unser Budget für die Kampagne #lebenswert bestmöglich ausschöpfen und neben einer Social Media-Kampagne auch noch Printunterlagen entwickeln.

Im Rahmen einer bundesweiten Medienkooperation wird der Gesundheitspartner in seinen Medien auf JugendNotmail aufmerksam machen. So informiert die AOK mit der Botschaft „Stärkung der seelischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“ auf ihrer Homepage www.aok-on.de über unser Angebot. Zudem wird die Gesundheitskasse in ihren Mitgliederzeitschriften und über ihre Social Media-Kanäle regelmäßig über uns berichten. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit, denn so erreichen wir noch mehr Kinder und Jugendliche, die in seelische Not geraten sind.

Mut machen und aufrütteln ist das Ziel der Cybermobbing-Kampagne „#sprichdrüber“ der Audi BKK. JugendNotmail unterstützt die Kampagne als Online-Beratungsangebot. Cybermobbing ist brandgefährlich. Nicht allen ist bewusst, wie weit verbreitet die digitale Schikane ist und wie stark Betroffene leiden. Die Kampagne richtet sich vor allem an Schüler, Lehrer und Eltern. Denn wer viel dazu weiß und erfährt, wie gefährlich Cybermobbing ist, kann es aufhalten. Auch hier unterstützt die JugendNotmail die Kampagne im Rahmen von Themenwochen in den Sozialen Medien. Im besten Fall finden Betroffene den Mut, endlich darüber zu sprechen, was ihnen geschieht oder was sie als Zuschauer beobachten und erleben.

 

Gut zueinander sein – dafür setzt sich die DAK-Gesundheit unter anderem im Rahmen der Initiative niceones ein. Die Bewegung richtet sich an Jugendliche und weist auf Probleme hin wie Mobbing, Bodyshaming, Stress und Onlinesucht. Inhalte, die auch in unserer Online-Beratung immer wieder thematisiert werden. Deshalb kooperiert die DAK-Gesundheit mit JugendNotmail und informiert auf ihrer Website www.niceones.de über unser Angebot. Wir freuen uns sehr, uns gemeinsam für ein gesundes Miteinander einsetzen zu können.

Viele der englischen Übersetzungen werden durch das PerMondo-Projekt ermöglicht: Kostenlose Übersetzung von Websites und Dokumenten für Non-Profit-Organisationen. Ein Projekt unter der Leitung von Mondo Agit.

Durch die Unterstützung durch den Außenwerber Ströer ist es immer wieder möglich bundesweite oder lokale Out-of-Home-Kampagnen auch in Verbindung von zielgruppenorientierter InApp-Werbung umzusetzen. Ströer unterstützt  bereits seit vielen Jahren soziale Projekte und Initiativen auf diesem Weg und fokussiert sich dabei insbesondere auf Themen für Kinder und Jugendliche.

Unsere Software-Nutzer*innen

Mitgliedschaften und Netzwerke

Auszeichnungen und Siegel

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Gerne würden wir Sie als Partner für neue Projekte gewinnen. Jetzt melden und Partner werden.

Sie möchten uns anderweitig unterstützen?